• Joachim Materna & Ellen Kuhn

Hong Kong - besondere Perspektiven einer geschichtsträchtigen und faszinierenden Millionenmetropole

Aktualisiert: Jan 2


Eigentlich ist Hong Kong gar keine Stadt. Hong Kong ist eine „Sonderverwaltungszone“, die sich aus vielen einzelnen Städten wie Kowloon, Victoria, Kwai Chung usw zusammensetzt.

Mehr als sieben Millionen Einwohner drängen sich auf etwas mehr als tausend Quadratkilometern - fast so viele Menschen wie in der gesamten Schweiz, nur dass das Alpenland über eine 40 mal so grosse Fläche verfügt.

Bis 1997 britische Kronkolonie, dann an die Volksrepublik China übergeben, geniesst Hong Kong

innerhalb Chinas relative Autonomie und Sonderrechte, wobei deren Wertigkeit heutzutage unter den Hong Kong-Chinesen sehr umstritten ist. Man befürchtet in Anbetracht einer ungebremsten Zu- und Unterwanderung durch Volksrepublik-Chinesen und einer immer stärkeren Infiltration der Verwaltung durch systemkonforme Politiker einen Verlust der letzten Eigenständigkeit.

Unabhängig davon bleibt diese sagenumwobene Metropole des fernen Ostens auch lange nach den Zeiten der verruchten Opium-Höhlen, der schwerfälligen Schmuggler-Dschunken und der blutigen Banden-Kriege ein spektakuläres und faszinierendes Reiseziel.

Schlendert man durch die sich ständig verändernden Strassenschluchten, ist der Wandel vom chinesischen Moloch zur modernen Weltstadt allein architektonisch unverkennbar.

Dem französischen Künstler Romain Jacquet-Lagrèze ist es mit seiner Kamera und seinem genialen künstlerischen Auge gelungen, eine ganz neue und einzigartige Perspektive Hong Kong`s zu erfassen.

Blickwinkel, die die imposante Ästhetik der chinesischen Metropole betonen und die Schönheit einer eigentlich funktionellen Architektur herausarbeiten. Perspektiven, die allerdings auch die Winzigkeit des Menschen hier unten im Wirrwarr der Strassen und Gassen dieser Weltstadt hautnah spüren lassen.

Und nun einfach zurücklehnen, genießen und staunen - Romain Jacquet-Lagrèze:

(aus dem Bildband „Vertical Horizon“, mit freundlicher Genehmigung von Romain Jacquet-Lagrèze, http://www.rjl-art.com)

Gläseners Hochhaus im Shoppingviertel Tsim Sha Tsui.

Die typische Mischung kleiner alter Gebäude Seite an Seite mit modernen Hochhäusern im Westen Hong Kongs.

Perspektivenwechsel: Innenraum eines Hochhauses in Tai Hang von oben.

Der Inbegriff des Schlagwortes "Wolkenkratzer" - Hochhäuser bis in den Himmel.

Unser Lieblinsbild! In der verspiegelten Front des Hochhauses in Wan Chai spiegeln sich Sonne, Wolken und Menschen.

Wählt man die richtige Perspektive können auch Abwasserrohre an Außenwänden zu Kunst werden...

Romain Jacquet-Lagrèze nennt dieses Werk "Das Echo" - die goldenen Vierecke wiederholen sich bis in den Himmel hinein. Diese architektonische Besonderheit ist ein Wohnhaus in Kwai Tsing.

Es ist wie im wirklichen Leben: verändert man die Perspektive, ergeben sich völlig neue Blickwinkel. Die Sicht von unten, die geometrichen Formen und das Farbenspiel schaffen ein fast abstraktes Kunstwerk. Aber überall leben Menschen...

Sozialer Wohnbau früherer Jahre mit Platz für Millionen Menschen in Hong Kong. Heute ein Auslaufmodell, das neuen Wohngebäuden weichen muss.

#HongKong #RomainJacquetLagrèze

18 Ansichten

 

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  COOKIE RICHTLINIE  |  AGB        

-------------------------------------------------------------

 

WELTREISE-TRAUM

Ellen Kuhn und Dr. Joachim Materna GbR
Martin-Luther-King-Weg 5

D-71522 Backnang


Telefon: +49 7191 2104095
Fax: +49 321 21018113
E-Mail: info@weltreise-traum.com

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis
  • Twitter - Grau Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis
  • YouTube - Grau Kreis

© 2015 - 2020 WELTREISE-TRAUM