Highlight-Inspirationen für Ihre Weltreise - Teil I

16 Oct 2018

ANAMBAS ISLANDS - PEKING - NEUFUNDLAND. In der Philosophie von WELTREISE-TRAUM ist keine Reise und schon gar nicht eine Weltreise die Aneinanderreihung von Orten und Unterkünften. Rund um die Welt gibt es Destinationen, wo sich an ganz besonderen Orten ganz besondere Menschen viele Gedanken gemacht haben, wie eine Unterkunft aussehen könnte, die architektonisch, kulturell und im Hinblick auf Ambiente und Interieur alles widerspiegelt, was genau dieser Umgebung entspricht und dennoch jeden Komfort und Luxus bietet, die anspruchsvolle Kunden erwarten. Reisen und Wohnen als eine ganzheitliche Experience auf hohem Niveau.

 

Bawah Reserve, Anambas Islands, Indonesien

© Bwah Island Reserve 

© Bwah Island Reserve 

© Bwah Island Reserve 

Umgeben von üppigem tropischem Grün und azurblauem Meer liegt das Bawah Reserve in einer geschützten, abgeschiedenen Lage ca. 300 km nordöstlich von Singapur in Indonesiens abgelegenem Anambas-Archipel.

Umgeben von klarem, türkisfarbenem Wasser, blauen Lagunen und Korallenriffen, bietet dieses Resort im unberührten und bisher unbewohnten Meeresschutzgebiet echten All-inclusive-Luxus mit vielfältigsten Outdoor-Aktivitäten ( Kajak, Tennis, Segeln, Kite und Schnorcheln, Wanderungen durch den Regenwald), aber auch landestypische Kochkurse und Entspannung für Erholungssuchende mit einer breiten Facette an SPA-Behandlungen. 

Das gesamte Resort wurde von Hand errichtet. Die geschmackvolle Einrichtung des Bawah Reserve besteht aus Bambus sowie recyceltem Teakholz und Kupfer.

Maximal 70 Gäste verteilen sich in der grosszügigen Anlage, was ein Maximum an Privatsphäre gewährleistet.

Das Tree Top Restaurant im Bawah serviert feinste Asian-Fusion Kochkunst mit möglichst lokal gewonnenen Zutaten.

 

Zwei Besonderheiten bietet das Resort darüber hinaus, die man sonst eigentlich nur von den Malediven oder Französisch Polynesien kennt: die An- und Abreise erfolgt mit dem Wasserflugzeug und das Resort verfügt über Wasser-Bungalows.

 

Die Reise beginnt eigentlich schon in Singapur, wo man vom Chauffeur vom Hotel oder Flughafen abgeholt wird. Für die gesamte Anreise ab Singapur muss man ca. 3 Stunden einplanen. Nach einer Fahrt mit der Fähre folgt der Umstieg ins Wasserflugzeug für den etwa 70-minütigen Flug zur Insel. Man landet auf der spektakulären Lagune des Bawah-Reserve fast schon vor der gebuchten Suite, vielleicht gerade rechtzeitig für ein Gourmet-Mittagessen.

 

Die 11 Overwater Bungalows, die ausschließlich über Eisenholzwege zugänglich sind, bieten herrliche Ausblicke auf die Lagune und die äußeren Inseln. Sechs Suiten fangen den Sonnenaufgang im Osten ein und fünf liegen zum Sonnenuntergang im Westen.

Perfekt, um den eigenen spektakulären Sonnenuntergang mit einem Cocktail aus der eigenen Bar oder einem persönlichen Gourmet-Erlebnis zu genießen.

 

 

Aman Summer Palace, Peking, China

© Aman Summer Palace

© Aman Summer Palace

© Aman Summer Palace

Nur ein paar Schritte vom Osttor des weitläufigen Kaiserlichen Sommerpalastes entfernt und in ca. 15 Minuten von Peking aus erreichbar, bietet der Aman Summer Palace  eine Auswahl an historischen Gebäuden, einschließlich jener, die einst Gäste nutzten, die auf eine Audienz mit der Kaiserin warteten. Man selbst fühlt sich beim Betreten der Anlage unweigerlich in die Ming Dynastie zurückversetzt. Der große Palastgarten und der nahe Kunming See tun ihr Übriges dazu.

Die 51 Zimmer und Suiten sind schlicht, elegant und erinnern an den traditionellen Innenhofstil des benachbarten Sommerpalastes. Das jahrhundertealte chinesische Design aus der Zeit der Kaiserin Cixi wurde mit modernen Elementen kombiniert, was höchsten Komfort mit historisch-mystischem Flair vereint.

Das Wellness-Angebot umfasst traditionelle Kräuterbehandlungen, chinesische Massagen und tägliche Tai-Chi-Sitzungen im weitläufigen, unterirdischen multi-Sensory-Spa.

Auf der gesamten Anlage befinden sich vier Restaurants, die traditionelle kantonesische Küche, westliche Gerichte und japanisch beeinflusste, französische Kaiseki Gerichte servieren.

Gerne wird das gediegene Ambiente in abgeschotteter, friedlicher Atmosphäre und umgeben von prächtigen Gärten und bezaubernden Teichen für romantische Hochzeiten, festliche Neujahrsfeiern und gehobene Business-Events genutzt. Ohne Zweifel ist der Aman Summer Palace eine Oase der Ruhe, die man sich bei einem Peking-Besuch unbedingt gönnen sollte.

 

 

Fogo Island Inn, Neufundland, Kanada

© Fogo Island Inn

© Fogo Island Inn

© Fogo Island Inn

 

Eine absolut unwirtliche Umgebung und irgendwie hat man beim ersten Anblick das Gefühl, ein Raumschiff ist gelandet. Zita Cobb hatte den Mut, hier im Nirwana an der äusserten Ecke Neufundlands auf der Insel Fogo ein Hotel zu errichten. "Fogo" ist das portugiesische Wort für Feuer und die Insel wurde wahrscheinlich von vorbeifahrenden Seeleuten so benannt, die die kleinen Feuer am Ufer zur Orientierung nutzten. 

Fogo Island erstreckt sich über etwa 35 Kilometer von Ost nach West und 24 Kilometer von Nord nach Süd mit 2.395 Menschen in 11 verschiedenen Gemeinden. Die Insel bietet unzählige Pflanzen- und Tierarten, die in der ungezähmten Wildnis und in eisigen Gewässern gedeihen. Der Wald der Insel beherbergt Herden von Karibus, Bibern, Füchsen, Moosen, Gräsern und Wildblumen. Wanderfische und Eisberge sind im Frühjahr zu besichtigen und die Beerensaison im Herbst  lässt auf Foto Island mindestens zwei Dutzend verschiedenen essbaren Beeren gedeihen.

„An Island off an Island“ - eine Insel ausserhalb einer Insel - beschreiben sich die Betreiber selbst. Abgelegen und isoliert, karg, windig und rau. Einerseits ja, aber andererseits ist das Hotel fest in die Infrastruktur der Umgebung mit seinen wenigen Fischerdörfern integriert, die nun neben der Fischerei noch eine zweite Existenzgrundlage haben.

Die Anreise mit Flugzeug (zum internationalen Flughafen Gander auf Neufundland) und Fähre kann sich ziehen, aber dafür sind die folgenden Eindrücke so unvergesslich, dass sich der Weg lohnt. 

Bereits das Exterieur des Hotels ist eine architektonische Augenweide.

Innen bietet Fogo Island Inn 29 Suiten, die so spektakulär und abwechslungsreich sind wie die Insel selbst. Deckenhohen Panoramafenster verbinden einen mit der umgebenden, wunderschönen Natur. Alle Suiten verfügen über Komfort-Betten aus Naturfasern, handgenähten Quilts, erlesenen Möbeln und z. T. mit Holz-Kamine.

Vielleicht hat man dann auch das Glück, aus einem dieser Fenster vorbei ziehende Eisberge zu sehen. Fogo Island befindet sich in einem Gebiet, das oft umgangssprachlich als "Iceberg Alley" bezeichnet wird, aufgrund der zahlreichen Eisberge, die die nordatlantischen Gewässer zwischen Grönland und Neufundland durchqueren. Laut Stephen Bruneaus Field Guide to Icebergs of Neufundland und Labrador stammen die meisten nordatlantischen Eisberge von etwa 100 Eisberg produzierenden Gletschern entlang der grönländischen Küste. Die Eisberge, die von den Küstenregionen von Neufundland, einschließlich der Insel Fogo, aus gesehen werden, werden vom mächtigen Labrador-Strom nach Süden getragen. Die Anzahl der Eisberge, die die Insel Fogo besuchen, ändert sich von Jahr zu Jahr und sie funktionieren nicht genau nach einem Zeitplan, aber man kann sie normalerweise am besten zwischen Mitte Mai und Juni sehen.

Aber auch für jede Menge anderer Aktivitäten ist je nach Jahreszeit gesorgt. Besuch von Winterhütten in der atemberaubenden Eiswüste, Schlittschuhlaufen oder Eisangeln, Schneemobil fahren, Schneeschuhwanderungen oder Rodeln. Ausgedehnte Wanderungen, Fahrrad fahren, die reiche Tierwelt beobachten, mit Einheimischen zusammen Beeren pflücken.

Und dann wieder mit einem warmen Getränk in den Händen durch die hauseigene Kunstgalerie laufen oder einfach nur nach draussen schauen und die Seele baumeln lassen.

 

© Travel-Edition 

Please reload

 

Alle Blog-Beiträge im Überblick

August 12, 2015

Please reload

BLOG

 

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZ  |  COOKIE RICHTLINIE  |  AGB        

-------------------------------------------------------------

 

WELTREISE-TRAUM

Ellen Kuhn und Dr. Joachim Materna GbR
Martin-Luther-King-Weg 5

D-71522 Backnang


Telefon: +49 7191 2104095
Fax: +49 321 21018113
E-Mail: info@weltreise-traum.com

  • Facebook Saubere Grau
  • Pinterest Saubere Grau
  • Saubere Google+ Grau
  • Instagram Saubere Grau
  • Grey YouTube Icon

© 2015 - 2019 WELTREISE-TRAUM